Bad Oldesloe

VfL Oldesloe rutscht nach 3:5-Pleite tiefer in Tabellenkeller

Eine Stunde lang sahen die Verbandsligafußballer des VfL Oldesloe – nach drei Treffern von Stürmer Marcel Noeske (19., 37., 52.Minute) – bei der Möllner SV wie der klare Sieger aus.

Bad Oldesloe. Dann nutzte der Tabellenvorletzte einen Bruch im Spiel der Stormarner eiskalt aus und drehte durch Treffer von Torben Blechenberg (60.), Albert Oldenburger (76.), Patrick Senger (77., 90.) und Veysi Kurt eine längst verloren geglaubte Partie.

Die siebte Saisonniederlage der Stormarner wirft eine Menge Fragen auf, doch von Krisenstimmung ist in der Kreisstadt nichts zu spüren. „Wir werden die Ruhe bewahren und konzentriert weiterarbeiten“, sagte Obmann Jens Schenck in der Überzeugung, dass weitaus mehr Potenzial in der Oldesloer Mannschaft steckt als sie in den vergangenen Wochen im Ligaalltag abruft. Das Team von Trainer Sven Buntfuß ist auf Tabellenrang 15, einen Abstiegsplatz, abgerutscht. Und die nächste schwere Aufgabe steht bevor: Am Sonnabend, 28.September, gastiert der Tabellenvierte TuS Lübeck im Travestadion (15Uhr).

VfL Oldesloe: Lindtner – Biermann, Fischer (86.Witten), Kuberski, Dabelstein (68.Kunze) – Akin, Nagel – Kupka, Pascal Espe, Schacht – Noeske (76.Rathje).

( (hba) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport