Ahrensburg

SSC Hagen zieht mit B-Elf in die nächste Runde ein

Ahrensburger Fußballer schlagen SV Hammoor im Kreispokalwettbewerb 2:0

Ahrensburg. Für Jan Jakobsen, Trainer des SSC Hagen Ahrensburg, endete der Tag, an dem seine Fußballer im Kreispokalwettbewerb beim SV Hammoor gastierten, mit einer guten und einer schlechten Nachricht. Die gute: Die B-Elf des Schleswig-Holstein-Ligisten setzte sich mit 2:0 (1:0) durch und sicherte den Einzug in das Achtelfinale. Die schlechte formulierte Jakobsen so: „Leider hat sich keiner der Spieler aus der zweiten Reihe hervorgetan.“

Am ehesten machte Daniel Scharf auf sich aufmerksam. Der Stürmer, der gegenüber dem Punktspiel gegen den Heikendorfer SV (1:1) einer von acht Neuen in der Startelf war, leitete mit seinem Treffer in die kurze Ecke bereits nach zwei Minuten den Sieg des haushohen Favoriten ein. Die Flanke kam von Maximilian Krebs. Das 2:0 markierte erst in der Schlussminute der eingewechselte Dren Hoti mit einem Schuss aus 25 Metern. Sein Comeback gab Rico Pohlmann, der in der 62. Minute eingewechselt wurde.

Im Achtelfinale kommt es zu einem Wiedersehen mit Georg Jobmann. Der Trainer des SC Elmenhorst coachte die Ahrensburger bis zur Saison 2011/2012 und führte den Verein in die fünfte Liga. Er holte in der vergangenen Sommerpause mit seinem Sohn Jan-Hendrik Jobmann und Angreifer Lars Weltin auch zwei ehemalige Spieler des SSC zum Kreisligaclub. Die Partie wurde auf Dienstag, 10. September, 19.30 Uhr terminiert (Siebenbergen).

Das Feld der Achtelfinalisten komplett machte der Kreisligaclub SV Türkspor Bad Oldesloe. Beim Delingsdorfer SV (Kreisklasse C) tat sich die Mannschaft von Trainer Cengiz Karanfil mehr als eine Stunde lang schwer. Dann sorgten Cüneyt Süngü (65. Minute), Attila Kouchi (75.) und Özkan Akdemir (88.) mit ihren Treffern für den Favoritensieg.

Die weiteren Achtelfinal-Paarungen, alle 19.30 Uhr, Dienstag, 10. September: SV Türkspor Bad Oldesloe – VfL Tremsbüttel, Witzhaver SV – TSV Trittau, VfR Todendorf – TSV Bargteheide, SSV Großensee – Bargfelder SV; Donnerstag, 12. September: SV Siek – SG Union/Grabau, TuS Hoisdorf – WSV Tangstedt; Dienstag, 17. September: SV Großhansdorf – SV Preußen Reinfeld