Ahrensburg

Hagens Fußballern droht "mittlere Katastrophe"

Wenige Tage nach dem Abgang von Timo Twachtmann (das Abendblatt berichtete) droht den Fußballern des SSC Hagen Ahrensburg nun auch der Verlust ihres zweiten Leistungsträgers im zentralen Mittelfeld.

Ahrensburg. Bojan Stäcker wurde vom Regionalligaclub SC Victoria zu einem Probetraining eingeladen.

Knüpft der 20-Jährige am Montag beim Vorspielen an der Hoheluft an die starken Leistungen an, die er in der vergangenen Saison in der Schleswig-Holstein-Liga zeigte, könnte alles ganz schnell gehen. "Das wäre eine mittlere Katastrophe", sagte Hagens Trainer Jan Jakobsen. Noch aber ist der Däne zuversichtlich. "Er hat bei uns die große Chance, zum Führungsspieler zu werden. Wenn der Spieler schlau ist, bleibt er bei uns - und ich glaube, dazu tendiert er auch."

Unabhängig von der Zukunft Stäckers ist der SSC interessiert an Gent Zeka vom FC Ahrensburg. Der Mittelfeldspieler, der auch schon für den VfL Oldesloe in der Verbandsliga auflief, trainiert auf Probe mit. Am 10. Juli stellt sich zudem der Algerier Farouk Salah-Brahim, 19, vor, der 2011 unter dem heutigen Eichede-Coach Oliver Zapel beim Barsbütteler SV spielte. Der Kontakt kam über Salah-Brahis Landsmann Hamza Mokaddem zustande.

Der bereits von allen Seiten als perfekt gemeldete Transfer von Torhüter Tim Westphal vom TSV Bargteheide an die Hagener Allee ist überraschend geplatzt. Der 21-Jährige ist in seiner Ausbildung zum Polizisten zeitlich zu sehr eingespannt und bleibt nun doch beim Verbandsligaabsteiger.