Reinbek

Andreas Lange läuft deutsche Jahresbestleistung

Reinbeker verbessert sich über 800 Meter um 1,3 Sekunden und ist nun Favorit bei U 23-DM

Reinbek. Andreas Lange ist nicht zu bremsen: Eine Woche nach seinem Landesrekord verbesserte der Leichtathlet von der LG Reinbek-Ohe beim Sparkassen-Meeting in Regensburg seine Bestzeit über 800 Meter noch einmal um unglaubliche 1,3 Sekunden. Seine Siegeszeit von 1:45,69 Minuten bedeuten sogar deutsche Jahresbestleistung.

"Ich habe gewusst, dass noch eine halbe Sekunde oder etwas mehr drin ist. Aber so eine Steigerung hab ich nicht für möglich gehalten. Es ist einfach alles perfekt gelaufen", jubelte der Reinbeker. Mit Coach Jan Gutzeit hatte er eine neue offensivere Taktik vereinbart. "Ich sollte mich gleich von Beginn an hinter die Kenianer heften", sagte Lange. "Als mir Bundestrainer Henning von Papen bei 600 Metern die Zwischenzeit zurief, habe ich mich noch blendend gefühlt und gewusst, dass eine glänzende Zeit möglich ist. Auf der Zielgeraden hieß dann nur noch kämpfen, kämpfen, kämpfen..."

Dass er nach diesem Rennen für die deutschen U 23-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Göttingen automatisch in die Favoritenrolle geschlüpft ist, behagt dem 22-Jährigen nicht so. "Klar möchte ich meinen Titel verteidigen. Aber die Konkurrenz ist stark, deshalb wäre ich schon mit einer Medaille zufrieden", sagte er.

Noch ist es nicht ganz sicher: Aber eine Woche später folgt wohl schon der nächste Saison-Höhepunkt. Bei den Team-Europameisterschaften am 22. Juni im englischen Gateshead wird Lange wahrscheinlich zum deutschen Aufgebot zählen.