Oldesloe

VfL Oldesloe feiert Klassenerhalt

Verbandsligafußballer besiegen TSV Pansdorf durch Tore von Marc Kunze und Kevin Fischer mit 2:1.

Bad Oldesloe. Nach dem 2:1 (2:0)-Erfolg über den TSV Pansdorf machte unter den Verbandsligafußballern des VfL Oldesloe das K-Wort erstmals die Runde. "Der Klassenerhalt ist jetzt gesichert", sagte Oldesloes Trainer Sven Buntfuß. Ihm bereitete in den vergangenen Wochen die Situation in der Schleswig-Holstein-Liga zusätzliche Kopfschmerzen. "Wenn SSC Hagen Ahrensburg, Dornbreite Lübeck oder NTSV Strand abgestiegen wären, würden aus der Verbandsliga fünf und nicht vier Teams in die Kreisliga rutschen", so Buntfuß.

In der Partie gegen Pansdorf setzte der Oldesloer Betreuerstab nach knapp einer Viertelstunde zum Torjubel an: Stürmer Patrick Espe tauchte freistehend vor Gästetorwart Lars Moeller auf, scheiterte aber überhastet (14. Minute). Nur zwei Minuten später machte es Torben Weetendorf besser: Oldesloes Linkverteidiger versenkte eine Hereingabe von Marc Kunze mit dem Kopf zur 1:0-Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte Kevin Fischer auf 2:0 (26.). Pansdorfs Felix Krueger traf nach der Pause zum Endstand (75.). Die auf Tabellenrang zwölf liegenden Stormarner müssen noch zweimal gegen einen Absteiger antreten: Am morgigen Mittwoch reisen sie zum TSV Malente (19 Uhr, Neversfelder Straße), drei Tage später erwarten sie Phönix Lübeck im eigenen Stadion (16 Uhr).

VfL Oldesloe: Weers - Weetendorf, Dabelstein, Bojarinow, Biermann - Pascal Espe, Kunze, Akin, Daniel Prestin - Fischer, Patrick Espe (89. Behrens).