Ahrensburg

Dau Ring Lual will dritten Titel in Folge

Bei einem erneuten Sieg dürfte der 17-Jährige den Pokal behalten. 98 Jugendliche bei Tennis-Kreismeisterschaften in Ahrensburg dabei

Ahrensburg. Seit zwei Jahren hat der große Wanderpokal seinen festen Platz im heimischen Wohnzimmer. Am Sonntag könnte die Trophäe ganz in den Besitz von Dau Ring Lual übergehen. Dazu müsste der Großenseer bei den am Pfingstwochenende auf der Anlage des THC Ahrensburg an der Fannyhöh ausgespielten Jugend-Kreismeisterschaften zum dritten Mal hintereinander den Titel bei den Junioren U 21 gewinnen.

Der 17-Jährige ist zwar hinter Tobias Schümann und Glenn Busch (beide THC Ahrensburg) nur an Position drei gesetzt, dennoch rechnet er sich gute Siegchancen aus. "Ich habe seit einem Jahr kaum Turniere gespielt, deshalb spiegelt mein Ranglistenplatz nicht meine wahre Leistungsstärke wider", sagt Dau, der im Alter von fünf beim TC Großensee mit dem Tennis begonnen hatte, und über den TSV Glinde vor knapp vier Jahren zu den Tennisfreunden Ahrensfelde kam.

Richtig ernst betreibt er den Sport erst seit zwei Jahren, als er mit Trainer Dimitri Ponomar und einigen Vereinskameraden in Florida weilte, dort in verschiedenen Tennis-Academys trainierte. "Das hat meinen Ehrgeiz geweckt. Seitdem versuche ich so oft wie möglich auf dem Tennisplatz zu stehen." Zudem absolviert er regelmäßig Fitnessübungen.

"Im technischen und körperlichen Bereich habe ich noch das größte Potenzial", sagt Dau, der die zwölfte Klasse der Stormarnschule besucht und sich mehrmals pro Woche von Mutter Elke direkt nach dem Unterricht auf die Tennisanlage fahren lässt. Praktisch: Sein jüngerer Bruder Lual hat dasselbe Hobby, ist deshalb fast immer mit dabei. Der Neunjährige gilt sogar als das größere Talent. Er ist in seiner Altersklasse bereits Vize-Landesmeister und bei den Junioren U 10 ebenfalls Mitfavorit auf den Kreismeistertitel.

Insgesamt sind 98 Mädchen und Jungen aus 14 Klubs auf der Anlage an der Fannyhöh dabei. Ursprünglich waren es nur 88. Nach Erstellung der Setzlisten und Auslosung der Matches trudelten aber mit eintägiger Verspätung noch zehn Meldungen vom TSV Glinde ein. "Nach kurzer Diskussion haben wir uns entschlossen, die Kinder nicht für das Versäumnis des Vereins zu bestrafen und deshalb die ganz Arbeit noch einmal gemacht", sagte Lars Borgstede, Vorstand Tennis im THC Ahrensburg, der zusammen mit Nele Märcker als Turnierleiter fungiert. Die meisten Teilnehmer stellt übrigens der Bargteheider TC, von dem 21 Kinder und Jugendliche dabei sind.

Meisterschaftsbeginn ist am heutigen Freitag um 15 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag wird von jeweils 9 Uhr an gespielt. Die ersten Endspiele sollen am Sonntag gegen 11.30 Uhr beginnen.