Barsbüttel

Barsbüttel schlägt Wandsetal mit 3:0 und verlässt Abstiegszone

Aydin Taneli wirkte nach dem 3:0 (1:0)- Erfolg gegen den TSV Wandsetal erleichtert.

Barsbüttel. "Wir haben den Klassenerhalt weiterhin selbst in der Hand", sagte der Trainer des Barsbütteler SV. Recht hat er: Mit dem "Dreier" in der Tasche verlassen die Fußballer die Abstiegszone und verdrängen die Wandsetaler in der Tabelle der Landesliga Hansa von Rang zwölf. "Gefeiert wird nicht. Wir müssen uns voll und ganz auf den Buxtehuder SV konzentrieren", so Taneli vor der Nachholpartie am morgigen Dienstag (19.30 Uhr, Soltausredder).

Mittelfeldmann Danny Qasem drosch in Halbzeit eins den Ball aus 16 Metern in den Winkel (40. Minute). Simon Gottschling baute nach dem Seitenwechsel die Führung aus (55.). Betim Haxhiajdini (65., Foulelfmeter) sorgte mit seinem Saisontreffer Nummer 18 für den Endstand. Die letzten 20 Minuten mussten die Barsbütteler mit zehn Mann auskommen: Verteidiger Philipp Sander sah wegen einer Unbeherrschtheit die Gelb-Rote Karte.

Barsbütteler SV: Reksidler - Yaylaoglu, Trako, Cords, Sander - Bogdanov (70. Grosche-Müller), Koc - Sütcü (75. Wojewodzki), Qasem, Gottschling - Haxhiajdini (83. Carrion Gaona).

( (hba) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport