Bargteheide

TSV Bargteheide beendet unter neuem Cheftrainer die Auswärtsmisere

Erfolgreiches Debüt für Uwe Rupsch

Bargteheide. Im Spiel beim Tabellenletzten TSV Gudow stand der bisherige Co-Trainer erstmals in der Rolle als verantwortlicher Coach an der Linie - und prompt gewannen die Verbandsligafußballer des TSV Bargteheide das Kellerduell mit 4:1 (2:1), feierten damit nach zehn vergeblichen Versuchen ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison. "Ich habe mit den Spielern viele Vier-Augen-Gespräche geführt", sagte Rupsch, der unter der Woche den beurlaubten Jussi Romppanen als Cheftrainer beerbt hatte.

Die Partie begann ganz in seinem Sinne: Nach einem Foulspiel an Arne Hell traf Mittelfeldspieler Torben Dörling per Elfmeter zur Führung (2. Minute). Markus Berndt erhöhte zum 2:0 (32.). Gudows Martin Eder erzielte ebenfalls per Strafstoß noch vor der Pause den Anschluss (36.). Bargteheides Torwart Matthias Schwartz parierte kurz vor dem Pausenpfiff einen weiteren Strafstoß von Eder.

Dörling (47.) und Kevin Ihns (54.) schossen die Stormarner im zweiten Durchgang zum vierten Saisonsieg. Trotz des Erfolges steckt der Tabellensechzehnte weiter im Abstiegskampf. Vor der Begegnung beim TSV Pansdorf am kommenden Sonnabend, 20. April (16 Uhr, Techauer Weg), fordert Rupsch: "Wir müssen unbedingt punkten, um den Anschluss an das rettende Ufer nicht zu verlieren."

TSV Bargteheide: Schwartz - Ihns, Kaempff, Starke, Altmann (46. Dietel) - Fürstenberg (82. Ukshini), Dörling - Berndt, Heinz, Hell - Meier (67. Malla).