Trittau

Auch in Dänemark siegen Trittaus Badmintontalente

Mit 17 Nachwuchsathleten war der TSV Trittau beim internationalen Badmintonturnier in Ikast (Dänemark) vertreten und sorgte durch die üblichen Verdächtigen für Furore.

Trittau. Nadine Cordes und Kjell Mielke glänzten mit jeweils drei Topplatzierungen.

Beim Isi-Cup traten insgesamt 752 Sportler in fünf Alters- und Leistungsklassen gegeneinander an. In der leistungshöchsten Klasse M der ältesten Teilnehmerinnen (U 17) setzte sich Nadine Cordes im Doppel (mit Carina Hingst von BW Wittorf) durch und gewann auch im Einzel den Titel. Im Mixed belegte sie mit Daniel Seifert ebenso Rang drei wie Antje Biel und Lisa Woidich im Doppel.

Kjell Mielke (U 13) trat ebenfalls in der Klasse M an. Im Mixed gewann er an der Seite seiner Teamkollegin Marina Korsch, im Doppel gemeinsam mit dem Dänen Shawn Jerrico Carlsen. Im Einzel wurde er Zweiter.

Manja Oldhaver (U 15, zweithöchste Klasse) gewann das Doppel-Turnier mit der Einheimischen Stine May Andersen und wurde im Einzel Dritte. Frederike Hecker und Leonie Werner (U 17) triumphierten im Doppel der dritthöchsten Klasse, im Einzel wurde Hecker Zweite vor ihrer Teamkollegin.

Alexander Strehse belegte beim Landesranglistenturnier in Trittau Rang zwei im Einzel sowie Rang drei im Doppel und im Mixed.