Transfercoup: Lucassen wechselt nach Eichede

Torwart verstärkt die Steinburger Fußballer. Für den SC Victoria absolvierte der Braaker 15 Saisonspiele in der Regionalliga

Steinburg. Fabian Lucassen wechselt zum SV Eichede. Am Montagmittag unterzeichnete der Torwart den Auflösungsvertrag mit seinem bisherigen Verein SC Victoria Hamburg (Regionalliga Nord). Künftig wird er in der Schleswig-Holstein-Liga den Kasten der Steinburger Fußballer hüten.

Mit Lucassen kommt - obwohl erst 25 Jahre alt - ein Routinier. Für den Hamburger SV II, den SV Wilhelmshaven, den TSV Havelse und den SC Victoria absolvierte er insgesamt 78 Regionalliga-Partien. Somit ist der Tabellenzweite auch für den Fall des angestrebten Aufstiegs zwischen den Pfosten adäquat aufgestellt.

"Es fühlt sich ein bisschen so an, als käme ich nach Hause", sagte Lucassen. In der Jugend spielte er für den TSV Trittau und den SSC Hagen Ahrensburg. Heute wohnt der ehemalige U-19-Nationalspieler (fünf Einsätze) in Braak, ab Freitag ist er als Vermögensberater in Großensee tätig. Den weiten Fahrtweg an die Hoheluft in Hamburg-Eimsbüttel kann er nicht mehr auf sich nehmen. Seine berufliche Veränderung ist also das Glück der Steinburger, die sich nach jahrelangen Bemühungen die Dienste ihres Wunschspielers sicherten. "Er kommt meiner Idealvorstellung eines Torwarts sehr nahe", sagte Trainer Oliver Zapel.

Für Lucassen gibt es aber auch andere Gründe für den Wechsel: "Der SVE ist ein sehr professionell geführter Verein und ich habe hier einige Bekannte. Ich glaube, ich werde viel Spaß haben", sagte er.