HSG Reinfeld und GHG Hahnheide vor Pflichtaufgaben

In der Landesliga Süd peilen die Handball-Frauen der HSG Reinfeld/Hamberge und der GHG Hahnheide am Sonnabend ihren jeweils dritten Sieg an.

Ahrensburg. Beide Teams befinden sich mit 4:0 Punkten in der Spitzengruppe. Reinfeld tritt beim Tabellenzehnten Lübecker TS (17.30 Uhr, Possehlstraße) an, Absteiger Hahnheide beim Ligaachten SG Todesfelde/Leezen II (17 Uhr, Hamburger Straße).

Die Männer des Ahrensburger TSV treffen in der Landesliga Hamburg am Sonnabend (19 Uhr, Hansestraße) auswärts auf den Buxtehuder SV. Beide Teams sind Absteiger aus der Hamburg-Liga. Die Ahrensburger sind mit einem überzeugenden 37:27 (21:10)-Erfolg gegen Wandsbek 72 in die neue Saison gestartet. Ligakonkurrent THB Hamburg 03 ist nach der 19:28 (7:11)-Heimniederlage gegen die SG Bergedorf/Vier- und Marschlande Vorletzter und reist am Sonnabend (18 Uhr, Dratelnstraße) zum Spitzenreiter SG Wilhelmsburg.

Die Frauen des THB genießen am Sonnabend (19 Uhr, Im Regestall) Heimrecht gegen die SG Wilhelmsburg II und wollen nach zwei klaren Niederlagen zum ersten Mal punkten. Staffelgegner Ahrensburger TSV III muss am Sonntag (13.30 Uhr, Poppenbütteler Straße) bei der HG Norderstedt III auf Rückraumspielerin Katja Rönne verzichten, die sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

In der Landesliga Süd empfangen die Männer der SG Glinde/Reinbek am Sonntag (17.30 Uhr, Theodor-Storm-Straße, Reinbek) den Tabellenzweiten TuS Lübeck 93.