SV Siek hat Planungen abgeschlossen

Verjüngtes Tischtennisteam soll in der Zweiten Bundesliga um den Titel mitspielen

Siek. Die Tischtennis-Herren des SV Siek haben ihre Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen. Jakob Asmussen (vom TTS Borsum) sowie die beiden erst 17-jährigen Irfan Cekic (Hertha BSC Berlin) und Daniel Cords (Kaltenkirchener TS) verstärken die Zweitligamannschaft, die weiter von Spielertrainer Wang Yansheng angeführt wird. Deniz Aydin und Mikkel Hindersson komplettieren das verjüngte Team, das nach Rang vier in der abgelaufenen Spielzeit um den Titel mitspielen will.

Rafael Schulz und Mulid Kushov ziehen sich in die in der Oberliga Nord spielende zweite Mannschaft zurück. Zusammen mit Landesmeister Jan Hauberg, dem ebenfalls schon in der Zweiten Bundesliga eingesetzten Marcel Boeglin, Sven Brockmüller und dem reaktivierten Marc Mussäus (bis vor einem Jahr beim VfB Lübeck) gibt es für sie nur ein Ziel - den Aufstieg in die Regionalliga Nord.

Die in die Landesliga aufgestiegene "Dritte" freut sich über drei Neuzugänge: Vom TTC Mölln kommen Philipp Hoffmann und René Boeglin. "Beide sind absolute Verstärkungen und sollen das obere Paarkreuz bilden", sagte Abteilungsleiter Stefan Zilz. Dritter Neuling ist der 16 Jahre alte Till Rahberger (Meiendorfer SV). Vervollständigt wird das Team von Kapitän Kay Maschke, Massoud Habib, Alun Garraway und Thomas Hansen-Siedler.