Stormarn

GHG Hahnheide wartet weiter auf ersten Punktgewinn

Am kommenden Sonnabend (19 Uhr, Bi de School, Ohrstedt) soll es für die Handball-Frauen der GHG Hahnheide endlich klappen mit dem ersten Sieg in dieser Saison.

Trittau. Bei der HSG SZ Ohrstedt-TSV Ostenfeld/Wittbek/Winnert II (Kreisliga Nordfriesland) ist die Mannschaft von Trainer Jörg Senger in der zweiten Runde des Landespokalwettbewerbs haushoher Favorit.

Im zweiten Auswärtsspiel der Schleswig-Holstein-Liga zeigten die Stormarnerinnen bei der SG Oeversee/Jarplund-Weding zumindest aufsteigende Form. Technische Fehler und schwache Torwürfe in der Schlussphase brachten den Aufsteiger beim 24:25 (10:16) aber um einen möglichen Punkt. "Positiv war die kämpferische Einstellung", lobte Senger. Beste Werferin: Claudia Riecke (sechs Tore).