Stormarn

Erste Niederlage nach 328 Tagen

Aufsteiger TSV Trittau verspielt in seinem ersten Verbandsligaspiel bei Eutin 08 eine 1:0-Führung

Trittau. 26 Punktspiele, 328 Tage, so lange war der TSV Trittau ungeschlagen, am Sonnabend nun riss diese stolze Serie beim ersten Auftritt des Aufsteigers in der Fußball-Verbandsliga Süd-Ost. Die Premiere bei Eutin 08, dem personell stark veränderten Tabellenvierten der Vorsaison, brachte mit 1:2 (1:0) die erste Niederlage seit dem 13. September 2009 (0:2 gegen den SSV Pölitz), aber auch die durchaus beruhigende Erkenntnis, dass die Stormarner trotz nur drei Neuzugängen wahrscheinlich konkurrenzfähig sein werden in der zweithöchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins.

Bis zur Pause dominierten die Gäste die Partie und führten nach einem Treffer von Alexander Beis (25. Minute) völlig verdient. Doch als Eutin den Druck erhöhte, begann der TSV zu wanken. "Wir haben großes Engagement gezeigt und über weite Strecken überzeugend gespielt", sagte Co-Trainer Uli Römer. "Aber wir müssen noch lernen, über 90 Minuten konstant zu sein."

Die Trittauer machten zwei Erfahrungen bei ihrem Debüt. Erst zeigten sie sich selbst, wie sie bestehen können in der Verbandsliga, dann erklärte ihnen der Gegner, welche Nachlässigkeiten sofort bestraft werden - in der Schlussphase kippten Christian Weiss (76.) und Felix Ahlers (81.) die Partie noch zugunsten Eutins.

TSV Trittau: Stach - Prehn - Caliebe, Kiehn - Gawor - Lessau (68. Kölln), Johnsen, Herdt, Ratzlaff (78. Anton), Metzner - Beis.