Stormarn

Willinghusener SC plant mit neuer Abwehrformation

Drei Gegentore binnen weniger Minuten, diese Phase des Erstrunden-Oddset-Pokalspiels am vergangenen Wochenende gegen den Landesligaklub SV Börnsen (1:4) habe ihm Angst gemacht, sagte Trainer Yilmaz Güclü, er wird sein taktisches Konzept zum Punktspieldebüt des Willinghusener SC in der Fußball-Bezirksliga Hamburg nun wohl noch einmal umschmeißen.

Barsbüttel. Gut möglich, dass die Stormarner an diesem Sonnabend (15 Uhr, Rahewinkel) beim Landesliga-Absteiger SC Europa wieder mit drei Mann in der Abwehr spielen, das "Projekt Viererkette" erst einmal für gescheitert erklären. "In der Rückrunde der vergangenen Saison haben wir mit der Viererkette angefangen, von diesem Zeitpunkt an haben die Ergebnisse nicht mehr gestimmt", sagte Güclü. "So etwas klappt eben nicht von heute auf morgen."

Dass seine Mannschaft die guten Eindrücke aus der ersten Halbserie nach der Winterpause mal wieder nicht bestätigen konnte, kreidet sich der Coach zum Teil daher selbst an und sieht für die Zukunft das Defensivverhalten als Schlüssel zum Erfolg. "Wir haben viele junge, hungrige, schnelle Leute dazubekommen, daraus müssen wir jetzt schnell eine Mannschaft formen", sagte er.

Güclüs Ziele sind wie immer hoch gesteckt: "Viele sagen, dass unser Team nicht so gut besetzt ist, ich sehe das ganz anders", so der Trainer. Für den WSC spricht, dass nur drei Spieler den Klub verlassen haben. Auch das ist ein Grund dafür, dass Güclü nach Rang elf im Vorjahr diesmal deutlich weiter oben dabei sein will.

Das Aufgebot, Zugänge: Daniel Tschichholz, Davit Gniech, Oliver Skalnik (alle Barsbütteler SV), Tim Chnielik (SC Urania), Asib Ansari (FC Maihan), Tobias Maric (Oststeinbeker SV II)

Abgänge: Sven Frahm, Mathias Conradi (beide TuS Aumühle-Wohltorf), Mamoud Madabi (Ziel unbekannt)

Weiter im Kader: Valentin Mai, Nils Flemming, Dirk Brügmann, Marcel Edelmann, Dirk Sievers, Florian Porsch, Umut Yildirim, Jan-Christoph Ziolek, Lukas Maib, Mike Kudling, Benjamin Ristau, Jesko Harders, Jan Buchholtz, Dennis Krogmann

Trainer: Yilmaz Güclü

Saisonziel: oben mitspielen