Stormarn
Tischtennis

Ole qualifiziert sich für Top-12-Turnier

Sein Primärziel hat Ole Markscheffel beim Top-16-Turnier der Tischtennis-Jungen in Ebermannstadt (Bayern) erreicht.

Bargteheide. Ursprünglich schon beim Top 48 gescheitert, dann aber auf Wunsch von Bundestrainer Georg Imhof noch ins Teilnehmerfeld gehievt, qualifizierte sich der Jungen-Nationalspieler in Diensten des TSV Bargteheide (Regionalliga) als Sechster für die Top-12-Endrangliste am 20./21. Februar in Rahden (Nordrhein-Westfalen). Team- und Vereinsgefährte Clemens Velling ließ nach unglücklichem Vorrunden-Aus etwas den Mut sinken und musste mit dem 16. Rang vorliebnehmen.

Mit seinem Abschneiden zeigte sich Ole hinterher zufrieden, nicht jedoch mit seinen Leistungen gegen die in der Vorrunde vor ihm platzierten Vu Tran Le (Post SV Zeulenroda, später Gesamtsieger), Torsten Mähner (TTC Fulda) und Michael Servaty (Bayer Uerdingen): "Da hatte ich mich zu sehr unter Druck gesetzt." Die schlechtere Satzdifferenz (14:15) im Vergleich mit Mähner (15:10) und Servaty (15:12) - alle 4:3-Siege - gab dann den Ausschlag, dass der Bargteheider die Spiele um den ersten bis vierten Platz verpasste. Dafür holte sich Ole in den Platzierungsspielen gegen Alexander Rattassep (DJK Effeltrich), Benedikt Duda (TTC Bergneustadt) und Patrick Schöttelndreier (TK Berenbostel) die drei Erfolge, die er zum sicheren Weiterkommen noch benötigte.

Clemens Velling hatte in seiner besonders ausgeglichenen Vorrunden-Gruppe nicht weniger als drei Partien siegreich absolviert. Nur ein Erfolg mehr, und er wäre ebenfalls ein Kandidat für Rahden gewesen. Umso entschlossener wird er nun (genau so wie Ole Markscheffel) gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften der Jugendlichen und Schüler am kommenden Wochenende in Tornesch anstreben, an denen 13 Stormarner teilnehmen.