Stormarn
Personalien

Frauenfußball: Borrek nicht mehr FFC-Trainer

Da droht eine Schlammschlacht. Nach dreieinhalb Jahren hat sich der FFC Oldesloe überraschend von B-Mädchen-Trainer Christian Borrek getrennt.

Bad Oldesloe. Angeblich habe der Coach der Sozialwartin Bärbel Backhaus mitgeteilt, dass er mit dem Vorstand nicht mehr zusammen arbeiten könne und hinschmeißen wolle. Daraufhin habe der Verein den Rücktritt angenommen, sagte Sportmanager André Niemann.

"Alles Lüge, mir wurde gekündigt", sagt Borrek, der im Übrigen nach Raik Haker und Christian Busch bereits der dritte B-Mädchen-Trainer des FFC ist, der aus dem Amt scheidet. Zuletzt war Borrek allein für zwei Teams verantwortlich, fühlte sich deshalb von der Vereinsführung häufig im Stich gelassen. Borrek: "Ich erwäge einen Anwalt einzuschalten, um mich gegen diffamierende Äußerungen vonseiten des Vereinsvorstands zu wehren."

Die Eltern der Spielerinnen reagierten überwiegend ebenso geschockt wie der Trainer, zumal Borrek mit der ersten Mannschaft als Tabellenführer der Schleswig-Holstein-Liga drauf und dran war, sich für die norddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Der Verein kündigte an, kommende Woche einen Nachfolger zu präsentieren.