Stormarn
Fußball-Landesliga Hamburg

Spektakuläres Ende der Oher Erfolgsserie

Die kleine Serie, auf die sie so stolz waren beim FC Voran Ohe, endete dann wenigstens spektakulär, nach genau 319 Minuten.

So lange waren die Stormarner ohne Gegentreffer geblieben in der Fußball-Landesliga Hamburg, dann verwandelte Timo Eggert vom TSV Sasel einen Eckball direkt (44. Minute). Am Ende verlor Ohe mit 1:3 (0:1) und rutschte auf den zwölften Tabellenplatz ab.

Es war ein Nachmittag zum Vergessen vor allem für Torwart Ryan Katzfey. Der erste Gegentreffer ging auf seine Kappe, auch beim 0:2 machte der 24-Jährige eine unglückliche Figur: Gleichzeitig mit Verteidiger Florian Tank ging er zum Ball, beide prallten zusammen, Maik Luttermann schob ins leere Tor ein (58.). Erst nach Niko Kiesewetters Treffer zum 0:3 (68.) verkürzte Danny Qasem mit einem sehenswerten Volleyschuss aus 25 Meter Entfernung.

"Im Endeffekt haben wir uns selbst geschlagen", sagte Trainer Peter Wiehle, "ich hatte gehofft, dass uns Fehler wie vor den ersten beiden Toren nicht mehr passieren." Katzfey wollte er dennoch keinen Vorwurf machen: "In den vorherigen Partien hat er uns manches Mal gerettet, nun ist es eben einmal anders gelaufen." Vom Aufwärtstrend seines Teams, so Wiehle, sei er nach wie vor überzeugt. "Diese Niederlage wirft uns nicht zurück. Wir haben uns schließlich vernünftig präsentiert", sagte er. Ein Urteil, das für Erkan Bagci nur eingeschränkt galt: Der Mittelfeldspieler sah wegen Nachtretens die Rote Karte (79.).

FC Voran Ohe: Katzfey - Belgacem (71. Briese), Bankowski, Tank, Twardawa - Bagci, Holm (65. Breutel) - Rasminda, Qasem, Maric - Faizi.