Stormarn
Fußball-Kreisliga

Oststeinbeks Reserve büßt Platz eins ein

Das war für die Kreisliga-Fußballer des Oststeinbeker SV II ja nur ein kurzes Vergnügen an der Tabellenspitze. Die Mannschaft von Trainer Kay-Nicolai Lorenzen unterlag bei der TuS Dassendorf II mit 2:3 (2:1), rutschte damit auf Rang drei ab.

Oststeinbek. Als dem Gegner in der 89. Minute das Siegtor gelang, hatten die Stormarner nach "Ampelkarten" gegen Marco Krebs und Dariusz Almasi aber nur noch neun Mann auf dem Platz. Anschließend sah auch René Rosenberg die Gelb-Rote Karte. Tobias Mertzke (14. Minute) und Torben Fries (34.) hatten die Oststeinbeker zweimal in Führung gebracht. Lorenzen: "Die Niederlage geht aber in Ordnung, weil die Dassendorfer die besseren Chancen hatten."

Für die TSV Reinbek reichte es im Duell der Tabellennachbarn gegen den SV Börnsen II immerhin zu einem 1:1 (0:1). Zufrieden war Trainer Jörn Wilkens aber nicht: "Wir hatten mehrfach die Gelegenheit, das Spiel für uns zu entscheiden." Die besten Chancen vergaben Björn Elvert, der mit seinem direkt verwandelten Freistoß (47.) immerhin einen Punkt rettete, und Dennis Kaffke.

Als "hochverdient" bezeichnete Trainer Jan Fricke vom VSG Stapelfeld das 4:0 (0:0) seiner Mannschaft gegen den SC Osterbek. Die Tore für die Stormarner, die damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld hergestellt haben, erzielten Masehullah Satari (50.), Sammy-Ben Abdallah (64.), Marco Bieber (76.) und Joshua Bunge (88.).

Aufwärts geht es auch für den Ahrensburger TSV, der dank der Tore von Thomas Füchsel (44.) und Fliden Lleshi (54.) gegen Schlusslicht Farmsener TV zu einem 2:0 (1:0) kam. Zwei Rote Karten gegen Claus-Peter Chill (wegen Nachtretens) und Tobias Krüger (Schiedsrichterbeleidigung) trübten die Freude über den Sieg allerdings.