Stormarn

Pokal: Bargteheide scheitert in Trittau

Ahrensburg. Nach Topfavorit SV Eichede und Titelverteidiger VfL Tremsbüttel hat auch der Vorjahresfinalist TSV Trittau das Viertelfinale des Fußball-Kreispokalwettbewerbs erreicht. Der Kreisligaklub rechtfertigte seinen Ruf als Favoritenschreck und schaltete wie in der vergangenen Saison überraschend den TSV Bargteheide (Verbandsliga) mit 2:0 (1:0) aus. Mann des Tages war der zweifache Torschütze Alexander Beis (30., 68. Minute). Mehr Mühe hatte Kreisliga-Spitzenreiter SSV Pölitz, der erst nach Elfmeterschießen mit 5:4 (2:2, 2:2, 1:1) bei seinem Staffelrivalen SV Hamberge siegte. Michael Dalinger (35.) und Niklas Rautenberg (76.) trafen für die Gastgeber, Marius Ahle (43.) und Patrick Lüthje (47.) sorgten für die zwischenzeitliche Führung des SSV, der in der Runde der letzten Acht am 29. September nun auf Tremsbüttel trifft. Trittaus Gegner ermitteln JuS Fischbek und Türkspor Oldesloe erst am 22. September. Die weiteren ausstehenden Achtelfinals zwischen Hagen Ahrensburg und dem TSV Zarpen (Sieger trifft auf Eichede) sowie der FG Stormarn 2000 und dem SV Timmerhorn-Bünningstedt (Sieger spielt gegen den Rümpeler SV) werden am kommenden Dienstag ausgetragen. (söb)