Stormarn
Fußball

Kreispokal: Jersbek wirft den Bargfelder SV raus

Der SSV Jersbek hat für die erste große Überraschung im Fußball-Kreispokalwettbewerb gesorgt.

Ahrensburg. Das Team aus der Kreisklasse D bezwang zum Auftakt den Bargfelder SV (Kreisklasse A) mit 3:1 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Dominik Sparr erst in der Nachspielzeit. Zuvor hatte René Hohn den Außenseiter zweimal in Führung gebracht (71., 86. Minute), Dominik Mundt war per Elfmeter der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen (75.).

Ebenfalls erst in der Schlussphase kam der favorisierte TuS Hoisdorf zu einem 3:1 (0:1) gegen seinen Kreisliga-Rivalen SSV Großensee. Die Mannschaft von Trainer Matthias Albrecht hatte auf ihr Heimrecht verzichtet, weil der Rasenplatz an der Oetjendorfer Landstraße noch gesperrt ist. In Großensee drohte ihr dann lange Zeit eine Niederlage: Zwar spielte Hoisdorf nach einer Roten Karte gegen Tim Niedner (36., Tätlichkeit) in Überzahl, dennoch schoss Jörn Winter den SSV in Führung. Erst spät drehten Christoph Heinrichs (72.), Tim Niemeyer (78.) und David Schirm (90.) die Partie.

Hoisdorf trifft in der zweiten Runde auf den SSV Pölitz (20. August), Jersbek auf Türkspor Oldesloe (18.August). Heute Abend (19 Uhr, Papendorfer Weg) stehen sich der SV Siek und der TSV Grabau zu einem weiteren Erstrundenspiel gegenüber.