Stormarn
Reiten

Julia Mestern in Frankreich auf Platz 16

In der Dressur ein paar kleine Fehler, im Springparcours und im Gelände "überragend": Julia Mestern (RV Floggensee) zog nach dem ersten großen Auftritt ihres lange verletzten Holsteiners Hamlett seit einem Jahr zufrieden Bilanz.

Neritz - In der Dressur ein paar kleine Fehler, im Springparcours und im Gelände "überragend": Julia Mestern (RV Floggensee) zog nach dem ersten großen Auftritt ihres lange verletzten Holsteiners Hamlett seit einem Jahr zufrieden Bilanz. In der Schlusswertung der Zwei-Sterne-Vielseitigkeitsprüfung in Compiègne (Frankreich) kam die Stormarnerin auf Rang 16, "das ist ein gutes Ergebnis", sagte sie. In der Dressur sah sie Hamlett zu streng bewertet, im Springen habe das Pferd seine sonst für den Saisonbeginn typische Nervosität indes abgelegt.

Mit ihrem Paradepferd Schorsch greift sie am kommenden Sonntag in Bredeneek wieder ein. Dort trifft die 32-Jährige bei einer Zwei-Sterne-Kurzprüfung unter anderem auf den zweifachen Olympiasieger Hinrich Romeike. (söb)