Polizei Glinde

Auffahrunfall in Glinde - VW-Fahrer flüchtet

Ein Mercedes-Fahrer ist einem Audi aufgefahren. Vorausgegangen war ein plötzliches Bremsmanöver, da ein VW-Fahrer beim Einbiegen auf die Möllner Landstraße die Vorfahrt missachtet hatte.

Ein Mercedes-Fahrer ist einem Audi aufgefahren. Vorausgegangen war ein plötzliches Bremsmanöver, da ein VW-Fahrer beim Einbiegen auf die Möllner Landstraße die Vorfahrt missachtet hatte.

Foto: christoph leimig / Christoph Leimig

Ein VW-Fahrer hat am Montag einen Unfall auf der Möllner Landstraße verursacht. Eine Frau wurde verletzt. Audi-Fahrer gesucht.

Glinde. Auf der Möllner Landstraße in Glinde hat es am Montagabend gegen 18 Uhr einen Auffahrunfall gegeben, bei dem eine Frau verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete. Nun sucht die Polizei Glinde nach Zeugen.

Auffahrunfall auf Möllner Landstraße - Polizei sucht Zeugen

Ersten Erkenntnissen nach, soll ein schwarzer VW Passat – ohne auf den vorfahrtberechtigten Verkehr zu achten – vom Aldi-Parkplatz nach links auf die Möllner Landstraße gefahren sein. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sollen mehrere Autofahrer scharf abgebremst haben. Dadurch kam es zu einem Auffahrunfall zwischen Verkehrsteilnehmern, die in Richtung Mühlenstraße unterwegs waren. Eine 30 Jahre alte Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt, nachdem ein Mercedes aufgefahren aufgefahren war.

Die Polizei Glinde hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zum Unfallhergang oder den beteiligten Fahrzeugen machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon 040/710 90 30 melden. Die Polizei sucht insbesondere nach einem roten Audi A7, der ebenfalls gefährdet gewesen sein soll.

( isa/cl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek