Blaulicht

Mit dem Auto in den Zaun gefahren

Die Polizei traf zwei Personen an. Doch beide stritten ab, am Steuer gesessen zu haben.

Die Polizei traf zwei Personen an. Doch beide stritten ab, am Steuer gesessen zu haben.

Foto: Daniel Karmann / picture alliance/dpa

Ein Fahrer verlor die Kontrolle über seinen gemieteten VW ID.3. Er fuhr ungebremst in die Gegenfahrbahn.

Wentorf. Dieser Ausflug dürfte teuer werden: Sonntagmorgen hat der Fahrer eines gemieteten VW ID.3 auf der Berliner Landstraße in Höhe der Einmündung Moorkoppel die Kontrolle über das E-Auto verloren. Ungebremst fuhr er in die Gegenfahrbahn und den angrenzenden Gehweg in eine Hecke, kam erst an einem Metallzaun und Baum zum Stehen.

Feuerwehr rückte mit Kettensägen an

Die Wentorfer Feuerwehr rückte mit Kettensägen an, um das Auto unter den Ästen und Sträuchern zu bergen. Der Schaden an der Motorhaube ist beträchtlich, der ID.3 nicht mehr fahrtüchtig. Die Polizei traf zwei Personen an, doch beide stritten ab, am Steuer gesessen zu haben.

( cl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek