Nord-Ostsee-Automobile

Oldtimer sorgt für Feuerwehreinsatz in Reinbek

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reinbek rückten am Montagabend zu einem Einsatz im Gewerbegebiet aus. Es war ein Brand im Autohaus "Nord-Ostsee Automobile" gemeldet worden.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reinbek rückten am Montagabend zu einem Einsatz im Gewerbegebiet aus. Es war ein Brand im Autohaus "Nord-Ostsee Automobile" gemeldet worden.

Foto: Christoph Leimig

Ein Feuermelder hatte in der Werkstatt eines Autohauses im Gewerbegebiet Alarm geschlagen. Der Brand war nicht sofort zu finden.

Reinbek. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reinbek sind am Montagabend gegen 21.52 Uhr zum Autohaus "Nord-Ostsee-Automobile" an der Gutenbergstraße im Gewerbegebiet ausgerückt. Ein Mitarbeiter eines Wachdienstes hatte den Notruf abgesetzt, da ein Feuermelder Alarm geschlagen hatte.

Nord-Ostsee-Automobile: Kabelbrand bei Oldtimer sorgt für Feuerwehreinsatz

Als die Feuerwehrleute eintrafen, konnten sie zunächst kein Feuer entdecken. Kurze Zeit später kam der Wachdienst hinzu und öffnete das Autohaus. Es konnte Brandgeruch festgestellt werden und eine Gruppe der Feuerwehrleute ging unter Atemschutz in das Gebäude hinein. Der mögliche Brandherd konnte in der Werkstatt ausgemacht werden.

Die Drehleiter wurde auf dem Parkplatz des Autohauses in Stellung gebracht, die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Zwei Angrifftrupps unterstützten bei der Suche nach dem Brand. Schließlich konnte ein Oldtimer ausfindig gemacht werden, aus dem der Brandgeruch hervorging. Feuerwehrmänner lokalisierten bei dem Mercedes 190SL Cabrio einen Kabelbrand, löschten diesen ab und klemmten die Autobatterie ab.

Nach einer Stunde war der Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Reinbek beendet.

( cl/isa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek