Wahlen

Gewerbebund Reinbek: Vorsitzender tritt nicht wieder an

| Lesedauer: 3 Minuten
Vorsitzender Jan Bode (rechts) und sein Stellvertreter Volker Trute bereiten die Wahlen für den Gewerbebund vor.

Vorsitzender Jan Bode (rechts) und sein Stellvertreter Volker Trute bereiten die Wahlen für den Gewerbebund vor.

Foto: Susanne Tamm

Es knirscht in der Interessenvertretung der Gewerbetreibenden in Reinbek – doch drei neue Kandidaten sind bereits gefunden.

Reinbek. Was wäre Reinbek ohne den Weihnachtsmarkt am Schloss, die Ostereiersuche dort im Park am Mühlenteich oder auch ohne das Lichterfest? Bei all diesen Festen ist der Gewerbebund Reinbek organisatorisch mit im Boot. Doch hinter den Kulissen der Interessenvertretung der Reinbeker Gewerbetreibenden knirscht es. Der erste Vorsitzende Jan Bode will für sein Amt nicht wieder antreten.

Gewerbebund Reinbek: Vorsitzender will Amt nicht wieder antreten

Nach der vergangenen, geplatzten Mitgliederversammlung, wurde darüber noch spekuliert – er wollte sich zunächst nicht dazu äußern. Während der ersten „Hybridsitzung“ am 25. März, bei der sich die Mitglieder online und der Vorstand gemeinsam aus dem Waldhaus in die Versammlung eingeschaltet hatten, waren lediglich 17 Stimmberechtigte dabei. Laut Satzung wären jedoch 40 für eine gültige Wahl nötig gewesen. Der zweite Vorsitzende Volker Trute brach die Sitzung daher mit dem Hinweis auf einen Nachholtermin ab.

Auch Jan Bode war „aus persönlichen Gründen“ weder online noch im Waldhaus anwesend. Der Speditionsunternehmer ist seit vier Jahren Erster Vorsitzender der Interessenvertretung Reinbeker Gewerbetreibender mit etwa 80 Mitgliedern aus vorwiegend klein- und mittelständischen Unternehmen.

Es gibt bereits drei neue Kandidaten für die Vorstandswahl

„Es gibt leider einen Störenfried unter unseren Mitgliedern“, sagt Jan Bode. „Er hat vieles zerstört. Solange er Mitglied ist, trete ich nicht wieder an. Er ist untragbar.“ Sein Stellvertreter Volker Trute, Betriebsleiter der Firma Elektrobau Henry Kaulfuß GmbH, möchte dies nicht weiter kommentieren und bedauert: „Fest steht, dass wir einen neuen Vorsitzenden brauchen.“ Er selbst würde das Amt kommissarisch übernehmen, wenn es nötig wäre.

Doch auf der jüngsten Vorstandssitzung fanden sich überraschend drei Kandidaten, die zur Wahl am 11. August antreten wollen. Das kritisierte Mitglied sei nicht darunter und wolle sich nicht öffentlich äußern. Es gehe um eine private Meinungsverschiedenheit.

Spediteur Jan Bode will sich mehr auf sein Unternehmen konzentrieren

„Wir haben jetzt genug Zeit, um die nächste Versammlung korrekt vorzubereiten und stehen nicht unter Druck“, sagt Volker Trute. Seine Hoffnung ist es, dass der Inzidenzwert es im Sommer vielleicht sogar erlaubt, dass die Unternehmer sich im Freien persönlich treffen können und genügend Mitglieder kommen. „Ich bin auch kein Freund von Zoom und Co.“, räumt er ein. „Auch wenn wir uns alle damit auseinandersetzen müssen, weil das mehr und mehr unser Alltag sein wird.“

Spediteur Jan Bode (45) will sich mehr auf sein Unternehmen und die Familie konzentrieren. Seine Ideen könne er auch als einfaches Mitglied des Gewerbebundes einbringen, etwa seinen Traum vom kleinen Riesenrad für den Eingang des Weihnachtsmarktes. „Eigentlich haben unsere Stammtischtreffen und unsere Vorträge immer viel Spaß gemacht“, sagt er. „Aber es ist wichtig, dass alle an einem Strang ziehen.“

( st )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek