Pandemie

Corona-Fälle in Stormarner Firmen, Schulen und Kitas

Innerhalb von sieben Tagen wurden im Kreis Stormarn 193 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).

Innerhalb von sieben Tagen wurden im Kreis Stormarn 193 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).

Foto: Matthias Bein / dpa

Inzidenzwert steigt auf 79,0. Die meisten Fälle gab es in den vergangenen sieben Tagen in Barsbüttel, gefolgt von Oldesloe und Reinbek.

Ahrensburg. Der Corona-Inzidenzwert ist im Kreis Stormarn erneut gestiegen. Er liegt aktuell bei 79,0 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Kreisweit registrierte das Gesundheitsamt innerhalb der vergangenen sieben Tage 193 Neuinfektionen.

16 Neuinfektionen in Ahrensburg

Die meisten Fälle gab es in Barsbüttel. Dort wurden 28 Einwohner positiv auf das Virus getestet. An zweiter Position folgt die Stadt Bad Oldesloe mit 26 Neuinfektionen innerhalb einer Woche. 21 neue Fälle wurden in Reinbek gemeldet, jeweils 16 waren es in Ahrensburg und Reinfeld. Elf kamen in Oststeinbek dazu. Die übrigen Kommunen verzeichneten nur einstellige Zahlen.

Von Dienstag- auf Mittwochnachmittag registrierte das Stormarner Gesundheitsamt 33 Neuinfektionen. Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten Covid-19-Fälle erhöht sich auf 5332. Zudem ist eine weitere infizierte Stormarnerin der Altersgruppe über 80 Jahre gestorben.

32 Infizierte in Kitas und Schulen

Akut erkrankt sind 351 Menschen im Kreisgebiet. Aktuell gibt es laut Kreissprecher Michael Drenckhahn Corona-Ausbrüche in acht Betrieben. 33 Mitarbeiter sind infiziert. In fünf Kitas und acht Schulen sind insgesamt 32 Personen an Corona erkrankt. Die gute Nachricht: In den Alten- und Pflegeheimen gibt es derzeit keine Covid-19-Fälle.

Seit Beginn der Untersuchungen haben sich 353 Stormarner mit Corona-Mutationen infiziert.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek