Pandemie

69 neue Fälle: Inzidenzwert steigt in Stormarn auf 73,7

Über das Wochenende wurden 69 Menschen aus Stormarn positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).

Über das Wochenende wurden 69 Menschen aus Stormarn positiv auf das Coronavirus getestet (Symbolbild).

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Eine weitere infizierte Frau der Altersgruppe über 70 Jahre ist gestorben. Akut erkrankt sind im Kreisgebiet 361 Menschen.

Ahrensburg.  Im Kreis Stormarn sind über das Wochenende 69 weitere Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Sonnabend registrierte das Gesundheitsamt 43 neue Fälle, am Sonntag kamen acht und am Montag bis 15 Uhr weitere 18 positive Testergebnisse dazu. Die Gesamtzahl der klinisch bestätigten Covid-19-Fälle erhöht sich damit auf 5267. Akut erkrankt sind 361 Menschen aus dem Kreisgebiet. Zudem ist eine weitere Stormarnerin gestorben, die an Corona erkrankt war. Sie gehörte der Altersgruppe der über 70-Jährigen an. Die Zahl der Todesfälle erhöht sich dadurch auf 279.

180 Neuinfektionen innerhalb einer Woche

Auch der Inzidenzwert ist erneut gestiegen. Er liegt aktuell bei 73,7 Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Innerhalb einer Woche meldete das Gesundheitsamt 180 Neuinfektionen.

Der hohe Inzidenzwert hat in Stormarn bereits dazu geführt, dass seit Montag neue Regeln gelten, zum Beispiel beim Einkaufen. Viele Geschäfte dürfen nur nach Terminreservierung betreten werden, die Inhaber müssen zudem die Kontaktdaten ihrer Kunden festhalten. Die aktuellen Werte dürften auch Auswirkungen darauf haben, wie es in der kommenden Woche in Stormarn weitergeht. Die Landesregierung hat angekündigt, immer mittwochs die Lage in den Kreisen bewerten zu wollen und die Regeln entsprechend anzupassen.

( jjd )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek