Stormarn

Corona-Ausbrüche in zwei Reinbeker Altenheimen

| Lesedauer: 3 Minuten
Ann-Kathrin Schweers
Viele Angehörige und Freunde verzichten momentan auf Besuche in Seniorenheimen, weil sie in ihrem Besuch ein Risiko sehen. Der anhaltende Zustand trifft viele Senioren hart - auch im Störmanns Hof Eslohe.  

Viele Angehörige und Freunde verzichten momentan auf Besuche in Seniorenheimen, weil sie in ihrem Besuch ein Risiko sehen. Der anhaltende Zustand trifft viele Senioren hart - auch im Störmanns Hof Eslohe.  

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Neben der Kursana Villa ist auch das Bismarck Seniorenstift betroffen. Aktuell zählt der Kreis Corona-Ausbrüche in elf Heimen.

Reinbek. Elf Alten- und Pflegeheime im Kreis Stormarn sind laut Gesundheitsamt in Bad Oldesloe aktuell von Corona-Ausbrüchen betroffen. Sie machen mit 149 Personen etwa 31,5 Prozent der kreisweiten Covid-Infektionen aus. 38 Anwohnerinnen und Anwohner der elf Stormarner Heime sind mit Covid-19 verstorben. Auch in zwei Reinbeker Einrichtungen – der Kursana Villa und dem Bismarck Seniorenstift – grassiert das Virus momentan und fordert Menschenleben.

In der vergangenen Woche hatten sich in der Kursana Villa am Rosenplatz 19 Bewohner sowie neun Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert. Wie das Virus in die Einrichtung gekommen war, konnte die Kursana-Sprecherin nicht beantworten, im Heim hätte es tägliche Tests, Screenings und Temperaturmessungen bei Bewohnern, Mitarbeitern sowie Besuchern gegeben. Bis Redaktionsschluss am Mittwoch gab es keine aktuellen Zahlen aus dem Haus.

In zwei Reinbeker Seniorenheimen ist Corona ausgebrochen

Aus dem Bismarck Seniorenstift am Mühlenweg bestätigte die Sprecherin der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, Katja Tobias, dass aktuell 17 von 111 im Heim lebenden Seniorinnen und Senioren im Alter von 50 bis 99 Jahren infiziert seien. Ein Bewohner befinde sich derzeit zur Behandlung im Krankenhaus, sein Zustand sei stabil. Zudem seien vier der 90 Mitarbeitenden Covid-positiv.

„Obwohl wir in dieser herausfordernden Situation alles Erdenkliche getan und zahlreiche Maßnahmen ergriffen haben, um die uns anvertrauten Menschen bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen, müssen wir leider in tiefer Trauer bestätigen, dass sechs Seniorinnen und Senioren mit und an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben sind“, so Katja Tobias. „Unsere Gedanken sind bei den Familien und Freunden, die diesen schmerzlichen Verlust erfahren mussten.“

Impfteam in 21 von 40 Heimen im Kreis Stormarn aktiv

Weiterhin tue die Einrichtung alles, um Bewohner sowie Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, täglich werde auf das Virus getestet. Nur so habe die Einrichtung dafür sorgen können, dass eine „massive, unkontrollierbare Ausbreitung“ verhindert werden konnte. Erste Fälle waren Ende Dezember festgestellt worden. Da verzeichnete das Heim 19 infizierte Anwohner sowie zwölf betroffene Mitarbeitende. Daraufhin habe das Seniorenstift zeitnah am 2. Januar mit den Erstimpfungen begonnen. Bisher seien 90 Senioren und 40 Angestellte geimpft. „Folgetermine für weitere beziehungsweise die zweiten Impfungen sind bereits geplant“, sagt Tobias.

Lesen Sie auch:

Die Versorgung im Haus sei nun zwar sichergestellt, doch: „In dieser Notsituation wurde erneut deutlich, dass es an Pflegekräften fehlt. Wenn in einer stationären Einrichtung wie dem Bismarck Seniorenstift Mitarbeiter in häusliche Quarantäne müssen und es zugleich keinen Ersatz gibt, dann wird der lange prognostizierte Pflegenotstand mehr als deutlich“, sagt Katja Tobias. Derzeit würden Mitarbeiter Doppelschichten leisten, sie seien vielen zusätzlichen Belastungen ausgesetzt.

Insgesamt gibt es fünf Corona-Testbusse in Schleswig-Holstein

Um in von Corona-Ausbrüchen betroffenen Heimen regelmäßig zu testen, stellen die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH) sowie die Johanniter fünf Testbusse fürs Land. Laut KVSH-Pressesprecher Nikolaus Schmidt seien die Teams derzeit gut mit Tests ausgestattet, auch bei der Abarbeitung in den Laboren gebe es keine Staus.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek