Einsturzgefahr

Riss im Baum: Wanderweg in Reinbek gesperrt

Auch in Norderstedt musste kürzlich aus Sicherheitsgründen eine Rotbuche gefällt werden.

Auch in Norderstedt musste kürzlich aus Sicherheitsgründen eine Rotbuche gefällt werden.

Foto: Andreas Burgmayer

Eine Rotbuche im Gleisner Park in Reinbek hat einen langen Riss. Der Baum droht auseinanderzubrechen. Wann wird er gefällt?

Reinbek. Fußgänger und Radfahrer aufgepasst: Direkt am Wanderweg im Gleisners Park in Reinbek steht eine Rotbuche mit einem 2,5 Meter langen Riss. Dieser beginnt vom Kronenansatz und verläuft senkrecht nahezu bis zum Boden.

Rotbuche mit Riss durchzogen – Wanderweg in Reinbek gesperrt

Aus diesem Grund droht der Baum auseinanderzubrechen und stellt eine Gefahr für Spaziergänger dar. Deswegen ist der Wanderweg von der Klosterbergenstraße bis zur Straße Gleisners Park temporär gesperrt. Die Fällarbeiten im Gleisners Park hat die Stadt Reinbek für den 5. November angesetzt.

Die Rotbuche ist in vielen Teilen Europas ein heimischer Laubbaum. Umgangssprachlich wird sie meist als Buche bezeichnet. Der Namensteil „Rot“ bezieht sich auf die leicht rötliche Färbung des Holzes.

( bz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek