Neues Buch

Autorin Ina Schmidt ermutigt Kinder zum Philosophieren

Die Reinbeker Autorin Dr. Ina Schmidt stellt ihr aktuelles Buch „Phil und Sophie – So viele Fragen an die Welt“ vor. Es erscheint im Carlsen Verlag.

Die Reinbeker Autorin Dr. Ina Schmidt stellt ihr aktuelles Buch „Phil und Sophie – So viele Fragen an die Welt“ vor. Es erscheint im Carlsen Verlag.

Foto: Ann-Kathrin Schweers / BGZ

Das neue Buch heißt „So viele Fragen an die Welt“ und erscheint im Carlsen Verlag. Es gibt zwölf Geschichten zum Thema Mut.

Reinbek. Die Autorin Dr. Ina Schmidt hat mit ihren Figuren Phil und Sophie viele kleine und große Fans gewonnen. Die zwei sind ihrem ersten Philosophiebuch für Kinder entsprungen. Sie erhalten nun ob des Erfolgs des ersten Bands „Kleine und große Fragen an die Welt“ eine Fortsetzung.

In „So viele Fragen an die Welt“ stellen die Grundschulkinder sich wieder zwölf Fragen, versuchen eine Antwort zu finden, auch wenn die nicht immer ganz eindeutig ist. Und vielleicht ist das gerade das, was Phil und Sophie uns lehren. „Manchmal gibt es eben keine klaren Antworten“, sagt Ina Schmidt. Sie sieht ihre Fragen an die Welt als „Gesprächseinladung“ – sowohl für Kinder, als auch für ihre Lehrer und Eltern.

Autorin will Kinder zum Philosophieren anregen

Noch immer treffen sich Phil und Sophie am liebsten unter der Birke, die Ina Schmidt der in ihrem Garten nachempfunden hat. Viel älter sind sie nicht geworden. „Aber ihre Fragen sind konkreter geworden“, sagt die Autorin. Wer bin ich eigentlich – und warum? Haben alle Menschen Geheimnisse? Welche Farbe hat die Angst? Darf ich niemals lügen? Wie geht Mut?

In einer der zwölf Geschichten geht es eben darum, nämlich um Mut. Sophie findet Phil mutig, weil er im Schwimmunterricht vom Dreimeterbrett springt. Phil meint, das sei ja gar kein Mut, schließlich habe er ja keine Angst davor. Vielmehr sei Sophie mutig, denn sie traut sich, dicke Spinnen aus dem Baumhaus zu werfen. Mutig sind wohl die, die etwas schaffen, auch wenn sie Angst davor haben, folgert Sophie. Und manchmal ist es eben auch mutig, Dinge nicht zu tun.

„Philosophie soll in allen Klassenräumen ankommen“

Gut ein Jahr lang hat sich die Philosophin und Autorin mit „So viele Fragen an die Welt“ befasst. Inspiration erhält sie immer wieder von Kindern, mit denen sie zusammenarbeitet. Gerade ist Ina Schmidt viel mit dem Projekt „Gedankenflieger“ beschäftigt, also mit dem Philosophieren mit Schulkindern. Ina Schmidt wünscht sich, dass Philosophie in allen Klassenräumen ankommt. Ihr geht es darum, eine „kritische, denkende und sprachlich versierte Grundhaltung bei Kindern zu erwirken“, sagt sie.

Aber auch Lehrer und Eltern, die mit Kindern lesen, haben ihr aufgrund des Vorgängers viele Rückmeldungen gegeben. „Gerade Eltern bekommen von ihren Kindern regelmäßig Löcher in den Bauch gefragt und wissen gar nicht, was sie sagen sollen“, weiß Ina Schmidt.

Das Buch kostet 12 Euro

Mit ihrem Buch möchte die Reinbekerin einen Anstupser geben, eine Möglichkeit bieten, Philosophie in den Alltag einzubringen. „So viele Fragen an die Welt“ sei sowohl eine Freude für junge als auch für ältere Leser. Denn im Anhang stellt Ina Schmidt wie auch in „Kleine und große Fragen an die Welt“ zu jeder Geschichte Bezüge zu Philosophen wie Sokrates, Platon, Nietzsche und Kant her.

Liebevoll illustriert durch Lena Ellermann, erscheint Ina Schmidts 95-seitiges Buch beim Carlsen Verlag. Zum Preis von 12 Euro ist es online und in Buchhandlungen erhältlich. Gedanklich ist Ina Schmidt schon beim nächsten Werk – möglicherweise ein Philosophiebuch für Vorschulkinder.