Festnahme

Zwei Autodiebe am Mühlenredder gestellt

Reinbek (amü). Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnte die Polizei gestern früh zwei Autodiebe nach frischer Tat festnehmen.

Reinbek (amü). Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnte die Polizei gestern früh zwei Autodiebe nach frischer Tat festnehmen.
Die beiden 23 und 29 Jahre alten Polen hatten zuvor versucht, einen Geländewagen im Wert von etwa 85 000 Euro zu stehlen. Der Land Rover stand neben einem Wohnhaus am Mühlenredder auf der Auffahrt.

Einer der Männer wird bereits per Haftbefehl gesucht

Gegen 2 Uhr wachte die Anwohnerin durch ein knackendes Geräusch auf und sah deshalb aus dem Fenster. Einer der beiden Männer kniete schon im Innenraum des Land Rovers, während der andere an der Kofferraumklappe stand. Als sie den beiden etwas zurief, flohen die Männer zu Fuß in Richtung Theodor- Storm-Straße. Aus dem Wagen fehlte nichts.

Die alarmierten Beamten entdeckten kurz darauf am Mühlenredder einen Mercedes Vito mit polnischem Kennzeichen. Darin hatten sich die beiden Männer geflüchtet. Die Beamten nahmen sie fest und fanden bei der Durchsuchung des Mercedes Vito Aufbruchswerkzeug.

Der 29-jährige Fahrer war im Besitz einer gültigen polnischen Fahrerlaubnis. Der Mercedes Vito war ordnungsgemäß in Polen als Mietwagen zugelassen. Es stellte sich jedoch heraus, dass der 29-Jährige in Hamburg per Haftbefehl (besonders schwerer Fall des Diebstahls) gesucht wurde.

Er wurde noch gestern Nachmittag in Hamburg einem Haftrichter vorgeführt. Sein 23-jähriger Komplize war polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Er kann die Strafverhandlung auf freiem Fuß abwarten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek