Konzert

Musikalische Kuriositäten aus der Renaissance

Reinbek (amü). Der Titel "Rätsellieder und Schluckaufmusik" verspricht musikalische Neuentdeckungen.

Und die bietet das Reinbeker Ensemble anonymus am Sonntag, 1. März, im Schloss mit Wurstfagott und Nonnengeige. Ab 17 Uhr erklingen auf diesen und vielen anderen historischen Instrumenten Werke aus Mittelalter und Renaissance.

Das Programm versammelt eine kuriose Auswahl aus humorvollen Texten, eigenwilligen Kompositionstechniken oder versteckten Rätseln. Am Komponieren solch heiterer oder fantasievoller Stücke scheinen viele der großen Meister der Zeit Gefallen gefunden zu haben. Und so schmücken bekannte Komponistennamen das Konzertprogramm wie beispielsweise Guillaume de Machaut, Orlando di Lasso, Josquin Desprez oder Ludwig Senfl.

anonymus musiziert auf historischen Instrumentarium: Neben Pommern, Schalmeien, Blockflöten, Gemshörnen, Krummhörnern, Fidel, Harfe und Schlagwerk werden in diesem Programm auch einige heute kurios anmutende Musikinstrumente vorgestellt wie beispielsweise Mirliton. Karten (8 Euro) können bei der Kulturkasse in der Stadtbibliothek unter Telefon (040) 72 73 69 20 bestellt werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek