Meldungen

Reinbek

Hoher Schaden: Mit 1,8 Promille in die Leitplanke ++ Unfall: Mit Fahrertür Radlerin getroffen ++ Schuldfrage: Auffahrunfall vor der Ampel

Mit 1,8 Promille in die Leitplanke

Reinbek (amü). Ein alkoholisierter Autofahrer aus dem brandenburgischen Neustadt hat am Sonntagabend auf der Autobahn in Fahrtrichtung Hamburg die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der 31- Jährige kam gegen 21.20 Uhr mit seinem Skoda Octavia Kombi und einem Anhänger in Höhe des Sachsenwalds mit seinem Gespann plötzlich nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Mittelschutzplanke und kam letztlich in entgegengesetzter Fahrtrichtung zum Stehen. Er konnte den Wagen noch leicht verletzt selbst verlassen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Bei dem Aufprall wurde das Gespann total zerstört sowie sechs Leitelemente und elf Pfosten. Schaden: 8000 Euro.

Mit Fahrertür Radlerin getroffen

Reinbek (sho). Beim Öffnen ihrer Fahrertür vergaß eine 43-jährige Reinbekerin gestern gegen 11.30 Uhr an der Lindenallee den Blick in den Seitenspiegel. Deshalb übersah sie eine 77-jährige Radfahrerin, die an ihrem Auto vorbeifuhr. Die Seniorin wurde von der Tür getroffen, stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Diese wurden bei ihrem Hausarzt behandelt.

Auffahrunfall vor der Ampel

Reinbek (sho). Ein Transporter-Fahrer (45) aus Hamburg ist gestern gegen 15.55 Uhr an der Sachsenwaldstraße auf ein Fahrzeug vor ihm aufgefahren. Er gab bei der Polizei an, dass alle anderen Autofahrer an der grünen Ampel losgefahren seien und er davon ausging, dass auch das Fahrzeug vor ihm losfahre. Dessen Fahrerin (40) gab jedoch zu Protokoll, dass die Ampel noch rot gewesen sei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek