Feuerwehreinsätze

Brennende Autoteile und Dosen in den Oher Tannen

Reinbek (sho). Bei hochsommerlichen Temperaturen hat am Sonnabend ein 35-Jähriger den Bäumen in den Oher Tannen noch zusätzlich eingeheizt.

Auf dem Gelände des ehemaligen Munitionsdepots warf er nicht nur Pflanzenreste, sondern unter anderem Ölfilter, eine Zylinderkopfdichtung, Autoersatzteile und Spraydosen in ein Lagerfeuer. Die hochgiftigen Stoffe waren notdürftig mit Holzresten überdeckt.

Aufgrund des schwarzen Rauches, der aufstieg, vermuteten Autofahrer auf der A24 ein brennendes Auto im Wald und informierten die Einsatzleitstelle. 16 freiwillige Helfer der Oher Wehr rückten gegen 19.10 Uhr aus, um das Feuer zu löschen. Die Polizei hat den Verursacher angezeigt - wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen. Eine Ordnungswidrigkeit zudem.

Es war an diesem Tag nicht der erste Einsatz der Feuerwehr. Gegen 8.45 Uhr hatte die Brandmeldeanlage im Seniorenstift am Mühlenweg ausgelöst. Alle drei Ortswehren waren mit 35 Kameraden ausgerückt, um das Schlimmste zu verhindern und Menschenleben zu retten. Zum Glück hatte in einer Küche nicht Feuer, sondern nur Wasserdampf den Rauchmelder ausgelöst. Gegen 16.50 Uhr war beim sommerlichen Unwetter ein Baum umgeknickt und auf die Sachsenwaldstraße Höhe Silk gefallen. 15 Retter der Wehren Ohe und Schönningstedt schafften den Koloss zur Seite. Dann hieß es wieder: Freie Fahrt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek