Initiative

Neuer Gewerbehof entsteht im freien Zipfel des Haidlands

Reinbek (amü). Die Gewerbeflächen entlang der K 80 sind wegen der guten Verkehrsanbindung begehrt. Die Grundstücke im Haidland werden von der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) vermarktet.

Jetzt haben auch kleine Firmen neben den großen Nachbarn Michaelis, Dello & Co. die Möglichkeit, hier einzuziehen und von der Nähe zu Autobahn und Großstadt zu profitieren. Im nördlichen Zipfel wird die letzte Privatfläche bebaut. Ein ortsansässiger Betrieb errichtet auf seinem 2600 Quadratmeter großen Flurstück am Senefelder Ring einen Gewerbehof für sieben kleinere Unternehmen und Handwerksbetriebe. "Der Bau der 1100 Quadratmeter großen Halle beginnt im August", sagt Martin Schramm. Der Oststeinbeker hat die Vermarktung des Gewerbehofes übernommen.

Die ersten Mietverträge sind unterzeichnet

"Zwei Mietverträge sind bereits unterzeichnet", verrät der 37-jährige gebürtige Hamburger. Das Modell stellt je Einheit 150 Quadratmeter Lager- und Bürofläche sowie Außenflächen und Parkplätze zur Verfügung.

"Das Angebot an kleinen Gewerbeflächen ist relativ gering. Viele kleine Betriebe können mit großen Flächen nichts anfangen. Auf diesen Kundenkreis sei das Konzept zugeschnitten", erklärt Schramm. Es stehe alles zur Verfügung, was für ein kleines Gewerbe gebraucht werde. Einzig Einzelhandel sei in dem Gebiet ausgeschlossen, ansonsten stehe der Hof weiteren fünf Interessenten zur Verfügung. Die Mietflächen sind in den bekannten Portalen wie Immobilienscout24 und Immonet annonciert. Zurzeit werden für unsere Kunden auch 3-D-Animationen vorbereitet, kündigt Schramm an.