Kirche

Schnelle Hilfe bei Familien-Problemen

Reinbek (sho). Weihnachten ist das Fest der Liebe. Die meisten wünschen sich Feiertage im Kreis der Familie, Harmonie, Verständnis, fröhliche Kinder, gute Gespräche. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Tägliche Streitpunkte und Zwist enden nicht schlagartig am Heiligabend.

Nicht wenige Eltern fühlen sich im Alltag zuweilen mit der Erziehung ihres Nachwuchses überfordert. Fernsehsendungen wie die Super-Nanny boomen.

Im wahren Leben holen sich jedoch die wenigsten Hilfe, weiß Regula Rothschuh. Die Pastorin und pensionierte Grundschullehrerin ahnt den Grund: "Die Hemmschwelle, Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist groß. Viele fühlen sich als Verlierer, denken, sie müssten den Familienalltag allein in den Griff bekommen."

Diejenigen, die zu ihr in die offene Erziehungssprechstunde in die Kirchengemeinde Reinbek-West kommen, seien nach dem ersten Gespräch einfach nur wahnsinnig erleichtert, sich bei einem Außenstehenden mal den kleinen und großen Kummer von der Seele geredet zu haben. Die ehrenamtliche Beratung, die Rothschuh nach individueller Terminabsprache gibt, ist kostenlos und vor allen Dingen absolut vertraulich. "Nichts von dem, was wir besprechen, dringt nach draußen. Wenn die Betroffenen weitere Hilfe, beispielsweise vom Jugendamt, in Anspruch nehmen wollen, geschieht dies nur, wenn sie es von sich aus wollen", betont die 65-Jährige. Sie sei kein Zulieferer für öffentliche Stellen. Zu ihr können auch jene Menschen kommen, die normalerweise nicht den Weg in die Kirchengemeinde finden. "Kirche ist keine geschlossene Veranstaltung, sondern für alle da", ist der Ansatz der Reinbekerin.

Sie beobachtet, dass auf den Eltern heutzutage ein unglaublicher sozialer Druck laste. "Sie stehen unter permanenter Beobachtung, von anderen Eltern, Lehrern, Verwandten und Bekannten." Erziehung ist öffentlich, viele mischen sich ein, geben Ratschläge, die oft weiter verunsichern. "Im Gespräch möchte ich Ruhe in die Situation bringen, individuelle Lösungen finden" sagt Rothschuh. Wer mit ihr ins Gespräch kommen möchte, erreicht sie unter der Telefonnummer (040) 73 67 87 67.