Theater-Klassiker

Ein Gauner fährt zur See

Reinbek (sho). Lügen haben kurze Beine. Das zeigt sich einmal mehr im Lustspielklassiker "Mein Mann, der fährt zur See" von Wilfried Wroost. Theatergäste können am 14. Dezember, 20 Uhr, auf der Bühne des Sachsenwald-Forums miterleben, wie sich der Koch Karl Brammer und seine Frau Mary immer tiefer in ein Netz aus Schummeleien verstricken, um zu decken, dass Karl für drei Monate ins Gefängnis muss.

Sie erzählen der Verwandtschaft, dass Karl als Schiffskoch angeheuert habe und auf hoher See sei. Das Schiff jedoch geht mit Mann und Maus unter. Nun hat die junge "Witwe" nicht nur zahlreiche Verehrer vor der Tür, sondern auch die Erben.

Wer "Mein Mann, der fährt zur See" in einer kurzweiligen Inszenierung des Ohnsorg-Theaters Hamburg mit Heidi Mahler, Peter Wohlert und Jochen Baumert unter der Regie von Michael Koch erleben möchte, sollte sich schnell um Karten bemühen. Die gibt es für 17 bis 23 Euro an der Theater- und Konzertkasse im Sachsenwald Forum, Hamburger Str. 4-8, in Reinbek. Telefon (040) 72 73 69 20 oder per Fax unter (040) 722 94 89.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Reinbek