Oststeinbek

Kieferbruch in der Süßwarenabteilung – Zeugen gesucht

Bei einer Schlägerei im Real-Markt in Oststeinbek wurde ein 67-Jähriger verletzt. Grund sei ein Streit um das richtige Tragen einer Maske gewesen. Derzeit ist unter anderem in Supermärkten das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht, die Mund und Nase vollständig bedeckt.

Bei einer Schlägerei im Real-Markt in Oststeinbek wurde ein 67-Jähriger verletzt. Grund sei ein Streit um das richtige Tragen einer Maske gewesen. Derzeit ist unter anderem in Supermärkten das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht, die Mund und Nase vollständig bedeckt.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Ein Streit um das richtige Tragen der Corona-Maske endete mit lebensbedrohlichen Folgen für einen 67-Jährigen.

Oststeinbek. Nach einem eskalierten Masken-Streit im Oststeinbeker Real-Markt am Willinghusener Weg 1 sucht die Polizei nach Zeugen. Wie die Beamten der Glinder Polizeiwache erklärten, war es zu der Auseinandersetzung am Freitag, 29. Januar, gegen 19 Uhr in der Süßwaren-Abteilung des Supermarkts gekommen.

Beteiligt waren demnach ein junger Mann und ein älterer Herr (67). Auslöser sei das richtige Tragen der Corona-Schutzmaske gewesen. Die Auseinandersetzung sei in eine Schlägerei gemündet, wobei sich der 67-Jährige einen Kieferbruch zugezogen hatte, der am Folgetag operiert werden musste.

Opfer erleidet Schlaganfall bei OP: Zeugen gesucht

Tragisch: Nach Angaben der Polizei hat der 67-Jährige nach der Operation einen Schlaganfall erlitten. Videoaufnahmen aus dem Real-Markt gibt es nicht, deshalb bittet die Polizei nun um Hinweise von möglichen Zeugen: Wer hat die Schlägerei beobachtet, kann Angaben zu dem beteiligten jungen Mann machen?

Laut Polizei handele es sich um einen etwa Mitte 20-Jährigen mit dunklem Haar und dunkler Kleidung, der vermutlich "südländischer Abstammung" sei. Die Polizei in Glinde nimmt Hinweise unter der Rufnummer 040/710 90 30 entgegen.