Häusliche Gewalt

Mann beobachtet gewalttätigen Ehemann durch Fenster

Ein Zeuge hatte durch ein Balkonfenster einen Mann beobachtet, der auf seine Ehefrau einschlug (Symbolfoto).

Ein Zeuge hatte durch ein Balkonfenster einen Mann beobachtet, der auf seine Ehefrau einschlug (Symbolfoto).

Foto: Frank May / picture alliance / Frank May

Der Zeuge hatte den Vorfall durch ein Balkonfenster beobachtet und rief die Polizei. Der Beschuldigte musste mit auf die Wache.

Glinde. Ein aufmerksamer Mann hat Dienstagabend einen Fall häuslicher Gewalt gestoppt. Der Zeuge hatte durch ein Balkonfenster im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Glinde gesehen, wie ein Mann auf eine Frau einschlug. Der zufällige Augenzeuge wählte die 110.

Als die Beamten aus Glinde vor Ort eintrafen, klingelten sie an besagter Wohnung. Eine Frau, die starke Verletzungen im Hals- und Gesichtsbereich hatte, öffnete die Tür. Daraufhin wurde ein Rettungswagen angefordert, der die 24-Jährige in ein Krankenhaus brachte. Der beschuldigte Ehemann (33) musste mit auf die Polizeiwache.

Ehemann schlägt Frau – Zeuge ruft Polizei

Seitens der Glinder Polizei heißt es, dass dank des Anrufs des Zeugens vermutlich Schlimmeres verhindern werden konnte. Zudem weisen die Beamten in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es verschiedene Beratungsstellen und Hilfsangebote in Schleswig-Holstein gibt. So zum Beispiel in Ahrensburg die Beratungsstelle für Frauen und Mädchen Ahrensburg. Telefonnummer: 04102/46 62 55. Auch Schwarzenbek hat eine Frauenberatungsstelle, die unter 04151/ 8 13 06 zu erreichen ist. Nicht zuletzt können Betroffene die Polizei rufen.