Glinde

Kontrolle: 54 von 133 Fahrräder sind nicht verkehrstauglich

Die Polizei in Glinde hat Fahrräder von Schülern des Glinder Gymnasiums kontrolliert. Rund 40 Prozent aller kontrollierten Fahrräder hatten Mängel.

Die Polizei in Glinde hat Fahrräder von Schülern des Glinder Gymnasiums kontrolliert. Rund 40 Prozent aller kontrollierten Fahrräder hatten Mängel.

Foto: Sina Schuldt / dpa

Am heutigen Dienstag haben Polizisten die Fahrräder von Schülern des Glinder Gymnasiums kontrolliert. Mängelquote bei 40 Prozent.

Glinde. Besonders jetzt in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass Fahrradfahrer mit Beleuchtung auf den Straßen unterwegs sind. Um besonders Schüler auf das Thema aufmerksam zu machen, hat die Polizei in Glinde in Absprache mit der Schulleitung des Gymnasiums am heutigen Dienstagmorgen eine Fahrradkontrolle durchgeführt. Das Ergebnis: 54 von 133 kontrollierten Fahrrädern hatten einen Mängel und waren somit nicht verkehrstauglich. Am häufigsten wurde von den Polizisten beanstandet, dass die Fahrräder eine defekte oder gar keine Beleuchtung hatten.

Polizei will vermehrt Fahrräder von Schülern kontrollieren

Bei der Kontrolle am Gymnasium im Oher Weg sind die Fahrräder der Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 7 kontrolliert worden. Wer ein nicht verkehrstaugliches Fahrrad bei sich hatte, bekam einen Mängelbericht mit nach Hause. Jetzt haben die Schüler eine Woche lang Zeit ihr Fahrrad wieder fit für die Straße zu machen und es bei der Polizeistation in Glinde vorzuführen. Für den Oktober sind weitere Fahrradkontrollen an Schulen in Stormarn geplant.