Glinde/Oststeinbek

Verkehrskontrolle: Fahrer mit 250 Gramm Haschisch erwischt

Die Polizei hat in Oststeinbek einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der 250 Gramm Haschisch mit dabei hatte (Symbolfoto).

Die Polizei hat in Oststeinbek einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der 250 Gramm Haschisch mit dabei hatte (Symbolfoto).

Foto: Bernd von Jutrczenka / dpa

Glinder hatte 250 Gramm Haschisch in seinem Auto liegen. Bei einer späteren Hausdurchsuchung fand die Polizei weitere Drogen.

Oststeinbek/Glinde Zufallserfolg für die Polizei: Am Montag, 13. Juli, haben Polizeibeamte bei einer stationären Verkehrskontrolle auf der Möllner Landstraße in Oststeinbek einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der einen 250 Gramm schweren Haschisch-Barren in seinem Fahrzeug mitführte. Gegen 10 Uhr hielten die Polizeibeamten den grauen Toyota Europe an, um eine Kontrolle durchzuführen. Am Steuer saß ein 48 Jahre alter Mann aus Glinde, bei dem Anzeichen für Drogenkonsum festgestellt werden konnten. Einen Urintest verweigerte er.

Bei der Durchsuchung seines Pkw wurde dann ein etwa 250 Gramm schwerer Haschisch-Barren gefunden. Aufgrund dieses Funde wurde der Mann festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Dort wurde eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt sowie eine Blutprobe entnommen.

Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung in Glinde wurden weitere 250 Gramm Marihuana sowie kleinere Mengen Haschisch und flüssiges THC gefunden. Nach der Wohnungsdurchsuchung wurde der Mann entlassen. Nun ist wegen des Verdachts des Fahrens unter Betäubungsmitteleinflusses und mehreren Verstößen ein Verfahren eingeleitet worden.

Lesen Sie auch:

Mutmaßlicher Drogendealer in Bergedorf festgenommen