Glinde

Schwächeanfall hinterm Steuer

80-Jähriger prallt mit Ford gegen Mauer

Der Schwächeanfall eines 80-jährigen Autofahrers endete gestern um 11 Uhr an einer Mauer neben der Warenausgabe von Media-Markt am Willinghusener Weg. Der Hamburger fühlte sich unwohl und wollte seinen Ford Fiesta am rechten Straßenrand parken. Doch bevor das gelang, erlitt der 80-Jährige einen Zusammenbruch. Der Wagen sauste die steile Böschung hinunter, prallte gegen einen Kantstein und schließlich mit dem rechten Kotflügel gegen die Mauer.

Kunden alarmierten den Rettungsdienst und Mitarbeiter des Media-Marktes. Die liefen samt Ersthelfer der Firma sofort zu dem Auto. Der 80-Jährige war ansprechbar, aber geschockt und verwirrt. Die Mitarbeiter beruhigten den Senior, der keine äußeren Verletzungen aufwies. Ein Notarzt behandelte den Erkrankten, der vermutlich einen Zuckerschock erlitten hatte, bevor er per Rettungswagen ins Unfallkrankenhaus nach Boberg gebracht wurde.

Passanten waren zu der Zeit, als der Wagen den Hang hinunterschoss, glücklicherweise nicht auf dem Fußweg unterwegs, und auch das Areal unterhalb des Hangs, wo die Treppe vom Notausgang endet, war menschenleer. Hätte der Senior seinen Schwächeanfall auf dem belebten Parkplatz direkt nebenan erlitten, hätte der Unfall übel ausgehen können.

( (st). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde