Oststeinbek

Ganz in Weiß zum Frühstück

Bürgerstiftung: Initiatoren wollen sie bekannter machen

Klappern gehört zum Handwerk. Was Handwerkern recht ist, ist der Bürgerstiftung Oststeinbek billig. Der Vorstand konnte gestern mehr als 100 Gäste bei seinem weißen Frühstück in und um das Gasthaus Pampi begrüßen. "Wir sind begeistert von der Resonanz.", sagt Vorstandsvorsitzende Renate Vorbeck, die die Stiftung 2012 unter anderem mit ihren Vorstandskollegen Karl Heinz Mentzel und Peter Hartmann ins Leben gerufen hat. "Wir müssen die Stiftung aber noch bekannter machen. Viele kennen uns nicht", sagt sie. Und dabei stünden die Oststeinbeker, wenn es darauf ankomme, zusammen, wie sie bei der Abwahl der Bürgermeisterin deutlich gemacht hätten. Damals sei ihr übrigens die Idee für das weiße Frühstück gekommen. "Wir hoffen, dass alle etwas in unser großes Sparschwein stecken. Schließlich brauchen wir mehr Stiftungskapital." Das beträgt derzeit 130 000 Euro. Die Zinsen von etwa 3800 Euro flossen bisher in Nachhilfe- und musische Projekte.

( (pkb). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde