Veranstaltung

Blues auf dem "Snutenhobel"

Glinde (st). Mit dem "Snutenhobel" gastiert Lars-Luis Linek am Mittwoch, 28. Januar, auf Einladung des Heimat und Bürgervereins Glinde in der Kupfermühle. Der Musiker verbindet Mundharmonika-Klänge mit plattdeutschem Blues.

Sein Ziel: die Plattdeutsche Sprache einem breiten Publikum zugänglich machen. Mit seinem Repertoire wendet er sich an Jung und Alt und tritt sowohl in Bluesclubs als auch auf Festivals auf.

In der Glinder Mühle spielt er gemeinsam mit Bernd Vogelsang, Spezialgebiet: Blues-Gitarren und Bottlenecks. Vogelsang trat jahrelang mit Abi Wallenstein auf und war Gründungsmitglied der "Hamburger Bluesband".

Linek ist auch durch Auftritte bei James Last, Howard Carpendale, Roger Whittaker, Hardy Krüger und den "Schürzenjägern" bekannt. Regelmäßiger Gast ist er außerdem bei den Fernsehsendern NDR und HH 1 sowie bei norddeutschen Radiosendern. Fernsehzuschauer kennen die Klänge seiner Mundharmonika auch aus den Sendereihen Großstadtrevier, Sesamstraße, Die Männer von K1 oder die Sendung mit der Maus sowie aus zahlreichen Werbespots.

Wer ihn live beim Heimat- und Bürgerverein Glinde erleben will, kommt um 19.30 Uhr an den Kupfermühlenweg 7. Der Eintritt kostet an der Abendkasse acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Glinde