Bad Oldesloe. Mit dem Fahrplanwechsel kündigt der Kreis Stormarn viele Verbesserungen im ÖPNV an. Warum die Vorfreude trotzdem nicht ungetrübt ist.

Zum bevorstehenden Fahrplanwechsel am 10. Dezember wird es im Kreis Stormarn für Nutzer des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zu zahlreichen Verbesserungen kommen. Das betrifft gänzlich neue Verbindungen ebenso wie neue Linienführungen und Taktverdichtungen. „Auf diese Weise sollen die Angebote attraktiver werden und noch mehr Menschen dazu animieren, auf Bus und Bahn umzusteigen“, sagt Björn Schönefeld, ÖPNV-Experte in der Kreisverwaltung. Die Bahn-Tochter Autokraft will ihr Angebot indes reduzieren.