Ammersbek/Hamburg. Ammersbekerin veröffentlicht ihr erstes Album „Just a heads up“. Was sie mit ihrem Idol Dermot Kennedy verbindet.

Als Mia Peters, eine junge Singer-Songwriterin aus Ammersbek, 2021 ihre Debüt-Single veröffentlichte, träumte sie noch davon, eines Tages ihren Lebensunterhalt von der Musik bestreiten zu können. Zwei Jahre später hat sie nicht nur dieses eine Ziel erreicht, sondern sogar ihr erstes Album, eine EP mit dem Titel „Just a heads up“ (übersetzt: nur eine Vorwarnung), auf den Markt gebracht. Gemeint ist das als Ansage im positiven Sinne, nach dem Motto: Das ist erst der Anfang. Ihr werdet bald noch viel mehr von mir hören.