Lütjensee. Strecke zwischen Autobahnkreuz Bargteheide und Lütjensee/Schönberg wird dreispurig. Umbau soll 19 Millionen Euro kosten.

Mit dem Abriss und Neubau der B-404-Brücke an der Anschlussstelle Lütjensee/Schönberg wird beim dreispurigen Ausbau der Bundesstraße ein weiterer Meilenstein in Angriff genommen. Laut Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) liegen damit die Arbeiten auf dem vollgesperrten Abschnitt bis zum Autobahnkreuz Bargteheide (A 1/A 21/B 404) im Unterschied zu vielen anderen Baustellen bundesweit weiterhin im Zeitplan. „Derzeit gehen wir unverändert von der Freigabe Mitte 2024 aus“, sagt ein LBV-Sprecher.