Trauer

Tremsbütteler SPD-Gemeindevertreter stirbt mit 91 Jahren

Hermann Thaele gehörte der Gemeindevertretung seit 1986 an.

Hermann Thaele gehörte der Gemeindevertretung seit 1986 an.

Foto: Manuela Wilk

Hermann Thaele engagierte sich mehr als drei Jahrzehnten für seinen Heimatort. Er war auch lange Kreistagsabgeordneter.

Tremsbüttel.  Der Tremsbütteler SPD-Gemeindevertreter Hermann Thaele ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Seit 1986 hatte sich der politische Spätstarter in dem Gremium für seinen Heimatort engagiert. Bei der Kommunalwahl 2018 war er mit damals 86 Jahren noch als Spitzenkandidat für die Sozialdemokraten angetreten.

Ob Straßenbau, Baumfällungen oder Verkauf des Tremsbütteler Schlosses: Seine Meinung äußerte der streitbare Genosse Hermann Thaele meistens sehr deutlich. Dabei stand ihm Ehefrau Rita, die auch Vorsitzende des SPD-Ortsvereins ist, zur Seite.

Das Lehrer-Ehepaar war aus Hamburg nach Tremsbüttel gezogen

1968 war das Lehrer-Paar, das sich bei der Arbeit in Hamburg kennengelernt hatte, nach Tremsbüttel gezogen. 1970 trat Hermann Thaele in die SPD ein.

Er engagierte sich in den umliegenden Ortsvereinen, saß von 1974 bis 1998 auch als Abgeordneter im Stormarner Kreistag. Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.

( kx )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn