Stormarn

Mitschnacker in Bad Oldesloe? Polizei warnt vor Gerüchten

Die Polizei setzt in der Umgebung der Schulen in Bad Oldesloe verstärkt Streifen ein (Symbolbild).

Die Polizei setzt in der Umgebung der Schulen in Bad Oldesloe verstärkt Streifen ein (Symbolbild).

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Im Internet kursieren Berichte über einen Mann, der Kinder in der Nähe der Schulen anspricht. Polizei will verstärkt Präsenz zeigen.

Bad Oldesloe.  Gerüchte über einen angeblichen Mitschnacker, der vor Schulen in Bad Oldesloe Kinder anspricht, sorgen derzeit für Aufregung in den Sozialen Medien. Die Polizei ruft Eltern nun dazu auf, Ruhe zu bewahren. Sandra Kilian, Sprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg, betont, dass derartige Vorfälle bislang polizeilich nicht bestätigt seien.

Ausgelöst wurden die Gerüchte nach Angaben der Ermittler durch die Aussage eines Zeugen, der sich am vergangenen Donnerstag, 15. September, bei der Polizei meldete, und einen Vorfall schilderte, bei dem ein Junge auf dem Weg von der Schule nach Hause von einem unbekannten Mann angesprochen worden sei. Dieser wird beschrieben als etwa 30 bis 40 Jahre alt, mit braunen Haare, braunen Augen und einem Vollbart. Bekleidet sei er mit einem dunkelblauen Pullover, einer blauen Jeans und schwarzen Schuhen gewesen. „Die Polizei nimmt die Angaben des Jungen ernst und ist mit Streifenwagen verstärkt an den Schulen und in der Umgebung präsent“, sagt Kilian.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe bittet Zeugen um Hinweise

Die mündliche Verbreitung und die Streuung in den Sozialen Medien führe unter den Eltern aber zu unnützer Angst und Sorge. Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe Kriminalpolizei in Bad Oldesloe bittet zur weiteren Aufklärung Zeugen, die tatsächlich eine vergleichbare Situation erlebt haben, sich unter Telefon 04531/50 10 zu melden.

( fsn )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn